Tierheilpraxis


Quantentherapie

Die Quantentherapie ist eine energetische Behandlungsmethode und auch als Matrix Energetics oder 2 Punkt Methode bekannt. Mit dieser Therapieform lassen sich Themen behandeln, die körperlicher, geistiger oder seelischer Natur sind.

 


Bioresonanztherapie

Die Therapie mit dem Bioresonanzgerät ist eine sehr sanfte und effektive Methode, die einerseits die Kommunikation zwischen den Zellen wiederherstellt und andererseits die Selbstheilungskräfte aktiviert. Dies führt zu einer Unterstützung der körpereigenen Regulation und geschieht vollkommen schmerzfrei.

 


Touch for health / Kinesiologie

Diese Methode dient der körperlich-, geistig- und seelischen Erhaltung der Gesundheit. Krankheitsursachen und unerwünschte Verhaltensmuster, sowie Blockaden, Verletzungen und traumatische Erlebnisse können durch einen Energieausgleich gelöst werden. Das Ziel hierbei ist die Harmonisierung und Stabilisierung des Körperenergiesystems.

 


Klassische Homöopathie nach Hahnemann

„Similia similibus curentur – Ähnliches werde durch Ähnliches geheilt“

Die klassische Homöopathie ist wohl eine der bekanntesten Therapieformen in der Naturheilpraxis. All jene Krankheiten, welche durch die Selbstregulierung des Körpers geheilt werden können, lassen sich homöopathisch behandeln. Hierzu gehören sowohl chronische, als auch akute Erkrankungen. Das Ziel der klassischen Homöopathie ist es, die Selbstheilungskräfte des Organismus anzuregen und so zur Genesung beizutragen. Sie erzielt also eine Heilung und keine Unterdrückung der Symptome.

 


Mykotherapie – Vitalpilze

In der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) ist schon seit vielen Jahrtausenden bekannt, dass Pilze ein beachtliches Spektrum an Wirkstoffen besitzen und speziell Vitalpilze werden in der TCM mit großem Erfolg bei Mensch und Tier eingesetzt. Veterinärmedizin und Naturheilverfahren ergänzen sich sehr gut.

Natürlich ist auch die Mykotherapie kein Allheil- oder Wundermittel! Die Wirkstoffe
der Pilze wirken den Ursachen diverser Erkrankungen entgegen und behandeln nicht
nur die Symptomatik.

Mykotherapie ist eine Regulationstherapie.

Auch unsere Tiere wurden im Laufe der Zeit nicht von den Zivilisationskrankheiten verschont. Allergien, Fettstoffwechselstörungen, Tumore, Herz-, Gelenk- und chronische Darmerkrankungen sind nur geringe Beispiele hierfür.

Es können mit der Mykotherapie Haus- und Nutztiere behandelt werden. Dies
kann unterstützend, präventiv und kurativ geschehen. Beispiele der
Einsatzmöglichkeiten sind bakterielle, virale und fungizide Erkrankungen, die
Tumortherapie und parasitärer Befall.

 


Phytotherapie

Seit Jahrtausenden machen sich Menschen die Kraft der Natur zunutze. Somit zählt die Kräuterheilkunde zu den ältesten Möglichkeiten, Krankheiten naturheilkundlich zu behandeln. Man erkannte schon früh, dass gegen jede Krankheit auch ein Kraut gewachsen ist. Die traditionelle Pflanzenheilkunde kann sowohl zur Behandlung von Erkrankungen dienen, als auch zur Unterstützung der allgemeinen Gesunderhaltung des Tieres.

 


Blutegeltherapie

Die Blutegeltherapie ist eine ausleitende Therapie, die bei Humanerkrankungen schon lange anerkannt ist. Mit den Jahren wird sie nun zunehmend zur Behandlung von Tieren eingesetzt. Hierbei werden ausschließlich medizinische Blutegel verwendet, welche in ihrem Speichel über eine Reihe von medizinisch wirksamen Substanzen verfügen, die während des Saugvorgangs in die Bisswunde abgegeben werden. Die Wirkstoffe des Blutegels fördern an der Ansatzstelle die Blutzirkulation und helfen besonders bei schmerzhaften Entzündungen. In Folge des stark angeregten Stoffwechsels durch die Therapie, können auch chronische Erkrankungen positiv beeinflusst werden.

Die Einsatzgebiete sind hier sehr breit gefächert.

 


Tierernährungsberatung

Eine bedarfsgerechte und den Bedürfnissen angepasste Ernährung ist die Basis für Gesundheit und Wohlbefinden von Pferd, Hund und Katze. Hierbei berate ich Sie neutral und vollkommen firmenunabhängig.

Eine umfassende Beratung erfordert genaue Informationen über Ihr Tier und dessen Gesundheitszustand. Eventuelle Mängel und Ernährungsfehler kann ich durch Angaben zu Ihrer bisherigen Fütterung erkennen und beheben. Nach der Anamnese wird schließlich ein individueller Futterplan für Ihr Tier erarbeitet. Hier achte ich auf den Bedarf an Energie und Nährstoffen (Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente), um die optimale Futterration für Ihr Tier zu erstellen.